SOLO-Prophylaxe Ü 18

Die Prophylaxe für Einsteiger, denen ihre Zahngesundheit wichtig ist

Wie lange zahlen die „Kassen“?

Die gesetzlichen Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für eine einfache Zahnreinigung, Fluoridierungen und die Versiegelungen der großen Backenzähne in der Zeit vom 6. bis zum 18. Lebensjahr. Ab dem 18. Lebensjahr müssen Sie, je nach Gestaltung Ihres Versicherungsvertrages, die Prophylaxe privat bezahlen.

Etwa alle 6 Monate sehen wir unsere jungen Patienten und können frühzeitig erkennen, wenn ein besonders hohes Risiko für Karies und Parodontitis bestehen sollte.

In diesen Fällen reichen die einfachen Maßnahmen nicht aus und wir empfehlen dann konkrete weitergehende Behandlungsschritte.

Was ändert sich ab dem 18. Geburtstag?

Mit dem 18. Geburtstag endet der Anspruch auf prophylaktische Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen.

Lediglich einmal pro Jahr werden noch die Kosten für die Entfernung des Zahnsteines übernommen – was eine nur sehr minimalistische und kaum effektive Vorbeugemaßnahme ist. Wussten Sie, dass Zahnstein praktisch aus hartgewordenen Bakterien besteht?

Es bleiben also immer an den gleichen Stellen die bakteriellen Beläge liegen, werden beim Zähneputzen nicht erreicht, und verhärten dann durch Einlagerung von Salzen aus dem Mundspeichel. Die Ursache für den Zahnstein liegt also in der ungenügenden Entfernung der Plaque – der Bakterien, die Karies und Parodontitis verursachen.

Wird dann immer nur der Zahnstein entfernt, ist die Ursache dafür nicht beseitigt und die Bakterien bauen sich immer wieder massenhaft neu auf. Auch in den Zahnzwischenräumen bleiben die Bakterien ständig unbehelligt, und hier befinden sich 90% der krankmachenden Keime im Mund!

Ein hohes Risiko für Karies und Parodontitis bleibt in diesen Fällen bestehen.

Was geschieht bei der SOLO-Prophylaxe?

Aber wir können viel mehr! Die von uns seit vielen Jahren sehr erfolgreich angewendete SOLO-Prophylaxe vereinigt eine sehr effektive häusliche Mundpflege der Patienten mit regelmäßigen unterstützenden Intensiv-Reinigungen und Überprüfungen der Mundgesundheit.

Bei der SOLO-Prophylaxe überprüfen wir den Zustand des Zahnfleisches, insbesondere auch in den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen und geben konkrete Hilfestellung zur Optimierung der häuslichen Maßnahmen.

Wir reinigen unter Einsatz verschiedener Techniken und Gerätschaften alle Zahnflächen, insbesondere auch die schwer zugänglichen Stellen in Einziehungen und Zahnzwischenräumen und tragen schützende Medikamente auf.

Was kostet die SOLO Ü 18?

Für junge Menschen, die sich in der Ausbildung befinden, ist jeder zusätzliche Euro eine Extraausgabe, die gut überlegt werden will. Jede Investition in eine echte Zahnprophylaxe ist jedoch letztlich eine Sparmaßnahme, eine Investition in Ihre gesunde Zukunft.

Denn sie verhindert hohe Folgekosten durch Füllungen, Wurzelkanalbehandlungen, Inlays, Kronen oder gar Zahnersatz.
Um auch unseren jungen erwachsenen Patienten diese Möglichkeit zu eröffnen, bieten wir speziell den 18- bis 25jährigen Auszubildenden und Studenten ein auf sie abgestimmtes SOLO-Prophylaxe-Konzept zum kleinen Preis an:

  • Die 2 Einstiegsbehandlungen kosten hierbei insgesamt nur 100,- Euro (anstatt 200,- Euro regulär)
  • Für die Folgesitzungen im Recall zahlen Sie nur je 50,- Euro (anstatt 85,- Euro regulär)

Wie unterscheidet sich die SOLO Ü 18 von der "normalen" SOLO?

Natürlich können wir zu diesem Sonderpreis nicht das vollumfängliche Programm der SOLO-Prophylaxe durchführen. Das wäre auch den „Vollzahlern“ gegenüber unfair.

Wir beschränken uns daher auf die wichtigsten Punkte.

Keine Einschränkungen machen wir bei der Anpassung und Erklärung der Hilfsmittel für die häusliche Zahnpflege, sodass Sie in der Lage sind, täglich die bakteriellen Beläge wirklich effektiv zu entfernen.

Da die 18- bis 25jährigen Patienten meistens eher gesunde Mundverhältnisse mit geringen Zahnfleisch-Taschentiefen haben, können wir bei der professionellen Zahnreinigung jedoch Teilschritte weglassen oder verkürzt durchlaufen und so den Material- und Zeiteinsatz reduzieren.

Ab dem 25. Geburtstag gehen wir dann auf das vollumfängliche SOLO-Prophylaxe-Programm zum regulären Preis über.

Wie oft muss ich zur SOLO Ü18 kommen?

Das können wir nicht pauschal beantworten. Jeder Mensch hat eine eigene Zahn- und Mundsituation, die eine individuelle Pflege erfordert. Je gesünder die Zähne sind, desto weniger werden wir uns sehen.

Manchmal reicht eine Behandlung pro Jahr, meistens sind es jedoch zwei und bei Hochrisiko-Patienten können auch 4 Behandlungen im Jahr erforderlich sein.
In jeder Prophylaxe-Sitzung ermitteln wir das Erkrankungsrisiko neu und legen mit Ihnen zusammen den Abstand bis zur nächsten Behandlung fest.

Die Konsequenz dieser regelmäßigen SOLO-Prophylaxe  sind gesunde, schöne Zähne und festes Zahnfleisch ohne Parodontitis. Idealerweise ein Leben lang.